CityARTists

Stipendien für bildende Künstler:innen aus den Mitgliedsstädten des NRWKS

Die Förderpreise »CityARTists« für Künstler:innen aus NRW haben sich in kurzer Zeit fest etabliert und gehen 2022 bereits in die dritte Runde. Die landesweite Ausschreibung beginnt am 10.01. und endet am 29.04.2022. Nach Ausschreibungsende werden geeignete Künstler:innen durch lokale Jurys in den Städten nominiert. Anschließend wählt eine vom NRW KULTURsekretariat organisierte Fachjury aus den Nominierten zehn Künstler:innen für den Preis aus. Die Preisverleihung erfolgt Anfang Oktober in einer der Mitgliedsstädte.

Erstmals aufgelegt wurde das gemeinsam mit den Mitgliedsstädten entwickelte Förderprogramm im Bereich der Bildenden Kunst 2020. Seitdem werden jährlich zehn Preise als Stipendium vergeben, jeweils in Höhe von 5.000 Euro. Ausgezeichnet werden renommierte Künstler:innen über 50 und mit Wohnsitz und Arbeitsort in einer der Mitgliedsstädte des NRWKS, die in den Wirkungsfeldern Malerei, Skulptur, Fotografie und Installation, bis hin zu Grenzbereichen der Performing Arts aktiv sind.

Zuletzt im Oktober 2021 wurden Katharina Bosse (Bielefeld), Uwe Esser (Krefeld), Karin Geiger (Neuss), Peter Gros (Bochum), Stephanie Pech (Bonn), Werner Ryschawy (Gelsenkirchen), Jens Sundheim (Dortmund), Heike Weber (Köln), Petra Wittmar (Essen) und Thomas Wrede (Münster) ausgezeichnet.

Das Programm verfügt über eine eigene Webseite, auf der neben Informationen zum Förderprogramm und zu den ausgezeichneten Künstler:innen auch ein Film zu allen Nominierten zu finden ist.