Quartett, Oper Dortmund, © Thomas Jauk

Fonds Neues Musiktheater

Förderprogramm für Auftragskompositionen, Uraufführungen und Premieren für NRW

Der Fonds wurde vom NRW KULTURsekretariat als Förderprogramm für zeitgenössische und rezente Musik an den kommunalen Theatern NRWs eingerichtet. Gefördert werden Kompositionsaufträge, Opern- und Tanzproduktionen mit neuer und neuerer Musik sowie deren Wiederaufnahmen. Die Produktionen müssen die hauseigenen Ensembles wie Chor, Orchester und Gesangsensemble einbeziehen. Antragsberechtigt sind kommunal getragene Theater mit eigenem Ensemble aus NRW. Gastproduktionen sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Gemeinsam mit der Bezirksregierung Düsseldorf und dem Kulturministerium NRW wurde 2019 das Förderverfahren überarbeitet. So können jetzt entsprechend den Produktionsanforderungen der Theaterpraxis, Mittel für Projektplanungsphasen von bis zu drei Jahren beantragt werden. Zur Ausstattung des Fonds stellt das Kulturministerium des Landes NRW jährlich Sondermittel in Höhe von 250.000 Euro für die Häuser zur Verfügung.

Aus dem Etat für 2022 wurden fünf Musiktheaterprojekte beantragt. Seit 2001 konnten mit Unterstützung dieses Förderinstruments knapp 180 Produktionen realisiert werden.