© Cristian Pascariu

Tanzrecherche NRW #43

The River Rhine Dance Plague

Die rumänische Choreografin und Filmemacherin Simona Deaconescu wird in Aachen und Köln die so genannten historischen »Tanzepidemien« entlang des Rheins untersuchen.

Im Jahr 1374 wurden Hunderte von Menschen in mehreren Städten entlang des Rheintals von einem unkontrollierbaren Drang zum Tanzen erfasst. Deaconescu vertritt die These, dass die manischen Tänze auf ein soziales Trauma zurückzuführen sind und sowohl als Mittel der Rebellion als auch der Heilung der Gemeinschaft praktiziert wurden. Im Rahmen ihrer Recherche »The River Rhine Dance Plague« wird sie eine mögliche Nachstellung der Tanzwallfahrt von 1374 vorstellen und ein kurzes Dokumentarvideo über ihre Erkenntnisse erstellen.