Auf dem Foto sind die drei Stipendiatinnen Sonja Reischl, Wenta Ghebrehiwet und Joana Kern zu sehen
© Sonja-Wenta-Joana

Sprungbrett <> Tanzrecherche NRW #34

Joana Kern, Sonja Reischl und Wenta Ghebrehiwet

Joana Kern, Sonja Reischl und Wenta Ghebrehiwet begeben sich auf die Suche nach ihrer Identität als Frauen, nicht nur im täglichen Leben, sondern auch in der Tanzwelt.

Besonders im Urban Dance, oft dominiert von männlichen Tänzern, setzen sie ein Zeichen und machen ihre Stärke und ihre Fähigkeiten sichtbar.

Sie suchen nach Unterschieden und Gemeinsamkeiten in ihren Stilen und nach einer Verbindung von traditionellem und zeitgenössischem Bewegungsvokabular.

Die Residenz im Rahmen des Kooperationsprojekts von NRW KULTURsekretariat und tanz nrw 21 sehen sie als Chance, sowohl als Gruppe, wie auch als weibliches Individuum weiter wachsen zu können.


Die Ergebnisse der Recherche werden im Rahmen von tanz nrw 21 gezeigt:

- live am 03.05.2021, 18:30 bis 20:00 Uhr
- on demand vom 04.-08.05.2021

Alle Infos unter https://www.tanz-nrw-aktuell.de