Das Bild zeigt eine Szene aus der Inszenierung
© Lutz Großmann

Mai 2021: Geschichten gegen die Angst

Puppentheater // Lutz Großmann

Puppentheater nach dem Buch »Geschichten für die Kinderseele« von Linde von Keyserlingk

Jeder von uns hat Angst – meist vor dem Unbekannten. Und weil für Kinder vieles unbekannt ist, begleiten Ängste ihre Erforschung und Entdeckung der Welt.

»Wer keine Angst hat, kann auch nicht mutig sein«, schreibt Linde von Keyserlingk. Basierend auf ihrem Buch packt Lutz Großmann seine Angstkommode aus und öffnet drei geheimnisvolle Schubladen, in denen er ganz unterschiedliche Ängste verborgen hält.

In »Woher die dunkle Nacht kommt« tritt ein Pinguin mutig der Angst vor dem Einschlafen entgegen und erzählt, warum es gut ist, dass es die Nacht gibt. »Die Drei auf der Dachrinne« sind diese Gespenster, die einem immer wieder einflüstern wollen, dass man den gestellten Aufgaben nicht gewachsen sei. »Bärhirsch und Hirschbär« schließlich erzählt von der Angst der Kinder, von ihren Eltern nicht mehr geliebt zu werden, nur weil diese sich nicht mehr so gut verstehen.

»Diese Form intimen Theaters ... ist verblüffend einfach, absolut minimalistisch und doch überwältigend. Alles sieht so sanft und direkt, so witzig und pointiert, so federleicht und schwebend aus.« Ostthüringer Zeitung