Foto: Melina Spieker © kubia

Einzelreise zum Thema Förderung von inklusiver Ensemblearbeit

kubia – Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion / Theater Oberhausen

Im Rahmen der Einzelreiseförderung des internationalen Besucherprogramms und in Zusammenarbeit mit dem »Institut für Bildung und Kultur e.V. – kubia«, konnte Michèle Taylor, Director of Change des Verbundprojekts »Ramps on the Moon« (UK), zur Workshopleitung und Teilnahme an Dialogveranstaltungen von »kubia – Kompetenzzentrum für kulturelle Bildung im Alter und Inklusion«, vom 24. bis 27. Februar 2019, anreisen.

Sie berichtete über Projektaufbau und strategische Ausrichtung von »Ramps on the Moon« und gab Impulse für vergleichbare Kooperationen in Nordrhein-Westfalen. Mit den Workshopteilnehmer:innen konnte Sie gemeinsam Strategien für mehr Inklusion auf und hinter der Bühne sowie im Publikum erarbeiten.

Veranstalter:innen: Institut für Bildung und Kultur e.V., Remscheid