Das Foto zeigt ein Motiv aus dem Trailer Kulturstrolche

Kulturstrolche

Grundschulkinder entdecken kulturelle Vielfalt

Das landesweite Förderprogramm »Kulturstrolche« bietet jedem Kind bereits im Grundschulalter die Möglichkeit, aktiv mit unterschiedlichsten Kunstformen und Institutionen in Berührung zu kommen und sich so die kulturelle Vielfalt der eigenen Stadt zu erschließen.

Kulturinstitutionen und Künstler:innen erarbeiten in Kooperation mit den örtlichen Projektleitungen ein abwechslungsreiches und hochwertiges Kulturangebot, das alle Sparten umfasst und auf die spezifische Altersgruppe der »Kulturstrolche« abgestimmt ist.

Ausgewählte Schulen sowie Klassen nehmen am Projekt teil und besuchen die verschiedenen Kulturangebote im Klassenverbund und in Begleitung von Lehrkräften.
Diese stehen im engen Kontakt zu den jeweiligen Kulturanbietern, um die  Kulturerlebnisse vor- und nachzubereiten. Vom 2. bis zum 4. Schuljahr haben die Schüler:innen Gelegenheit, Kultur auszuprobieren und im Experimentieren selbst zu entdecken, was ihnen gefällt und besonderen Spaß macht. Zum Auftakt erhält jedes Kind einen »Kulturstrolche«-Pass, in dem seine Besuche und Projekte in den Institutionen dokumentiert werden. Kleine spartenspezifische Sticker erinnern an viele Erlebnisse und aufregende Erkundungstouren.

Durch die »Kulturstrolche« lernen die Kinder möglichst viele Kultursparten persönlich kennen und werden frühzeitig und systematisch an die kulturellen Angebote ihrer Umgebung herangeführt.

Im aktiven Umgang mit verschiedenen Kunstformen machen sie ästhetische Erfahrungen und entwickeln kulturelle Kompetenzen. Zugleich werden sie vertraut mit dem Angebot von Kulturinstitutionen, die das Programm ihrerseits nutzen, um für eine junge Zielgruppe kulturelle Angebote und Profile mit nachhaltiger Perspektive und Bindungskraft zu entwickeln. Schulen wiederum können über das Förderprogramm ihr kulturelles Profil schärfen. Darüber hinaus verzahnen die »Kulturstrolche« Kultureinrichtungen und Schulen und schaffen den Nährboden für weitere kulturelle Bildungsprojekte,  idealerweise auch in gemeinsamer Trägerschaft.

Die »Kulturstrolche« werden in Kooperation mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh betrieben. Das NRW KULTURsekretariat beteiligt sich seit dem Schuljahr 2011/12. Aktuell machen folgende Städte mit: Bielefeld, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Gelsenkirchen, Hagen, Köln, Moers, Neuss, Oberhausen und Recklinghausen. 2019 wurde das Förderprogramm konzeptionell überarbeitet und im Design – auch digital unter kulturstrolche.de – aktualisiert.