Kunstpreise »CityARTists« 2021 gehen an zehn herausragende Kunstschaffende aus NRW

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) vergibt zum zweiten Mal die begehrten »CityARTists-Preise« an Künstler:innen aus NRW.

Das NRW KULTURsekretariat (NRWKS) vergibt zum zweiten Mal die begehrten »CityARTists-Preise« an Künstler:innen aus NRW. Ausgezeichnet werden wieder zehn renommierte Kunst-schaffende aus zehn der 21 Mitgliedsstädte des NRWKS.

Die Preise werden als Stipendium vergeben und sind jeweils mit 5.000 Euro dotiert. Sie gehen an Katharina Bosse (Bielefeld), Uwe Esser (Krefeld), Karin Geiger (Neuss), Peter Gros (Bochum), Stephanie Pech (Bonn), Werner Ryschawy (Gelsenkirchen), Jens Sundheim (Dortmund), Heike Weber (Köln), Petra Wittmar (Essen) und Thomas Wrede (Münster).

Mit »CityARTists« hat das NRW KULTURsekretariat 2020 ein neues Förderprogramm im Bereich der Bildenden Kunst in einer Gesamthöhe von 50.000 Euro aufgelegt, das gemeinsam mit den Mitgliedsstädten des NRWKS entwickelt wurde. Ausgezeichnet werden jährlich insgesamt zehn ausgewählte Künstler:innen in den Wirkungsfeldern Malerei, Skulptur, Fotografie und Installation, bis hin zu Grenzbereichen der Performing Arts. Der Preis richtet sich an professionelle Künstler:innen über 50, mit Wohnsitz und Arbeitsort in einer der Mitgliedsstädte des NRWKS.

Nach der Ausschreibung im Frühjahr wurden Künstler:innen durch lokale Jurys in den Städten nominiert. Anschließend wählte eine Jury des NRWKS aus den Nominierten zehn Künst-ler:innen für den Preis aus.

Der Jury gehörten an: Dr. Christian Esch (Direktor des NRW KULTURsekretariats, Juryvorsitz), Dr. Hans Günter Golinski (Direktor des Kunstmuseums Bochum a.D.), Dr. Bettina Paust (Leiterin des Kulturbüros Wuppertal), Barbara Petzold (freischaffende Künstlerin, Düsseldorf) und Dr. Marcel Schumacher (Leiter des Kunsthauses NRW, Aachen) sowie als Beisitzerin Andrea Lamest (Leiterin des Referats Kultur der Stadt Gelsenkirchen, als Vertreterin der Städte des NRWKS).

Ein Film zu den Nominierten sowie weitere Informationen zu »CityARTists« sind zu finden unter www.cityartists.de.