q   Programme
e
r

Dome To Heaven


3D-Videomapping

postentwitternteilen

»Dome To Heaven« ist ein spektakuläres 3D-Videomapping, das den Seitenflügel des Essener Doms buchstäblich in ein »neues Licht« setzt.
 
Die Besucher*innen erleben musiksynchrone Bildwelten, die das Innere des Doms außen abbilden, neue Architekturelemente entstehen lassen und den sakralen Bau in ein futuristisches Raumschiff verwandeln. Dieses nimmt die Zuschauer*innen mit auf eine Reise durch die Wolken, den Himmel und die unendlichen Weiten des Weltalls.
 
Das 3D-Videomapping gilt als Spitzendisziplin in der digitalen Projektionskunst und gehört zu den innovativen Formen der Medienkunst. Mit Hilfe eines dreidimensionalen Projektionsmappings werden optische Illusionen auf statischen Objekten erlebbar gemacht.


Im Rahmen des Essener Light-Festivals, das den Auftakt der traditionellen Lichtwochen bildet, wird »Dome To Heaven« vom 29.10. bis 12.11.2017 am Essener Dom alle 15 Minuten zwischen 18:00 und 22:00 Uhr zu sehen sein
 
»Dome to Heaven« entsteht als Kooperationsprojekt mit dem Eindhovener Festival GLOW in Zusammenarbeit deutschen Künstler Wolfram Lenssen - Forum Interart und Hannes Neumann mit dem niederländischen Künstler Renee van Commenee.
 


Idee, Konzept & Inszenierung: Wolfram Lenssen – Forum InterArt
Gestaltung: Hannes Neumann
Komposition »Space-Musik«: René van Commenée  
Sound Design: Daniel Kurniczak
Technische Realisation: B+B Veranstaltungstechnik
 
In Eindhoven ist im Rahmen des GLOW-Festivals vom 11.11. bis 19.11.2017 eine Arbeit der deutschen Künstler in Zusammenarbeit mit niederländischen Künstlerkollegen zu sehen.


postentwitternteilen