q   Programme
e
r

Tanzrecherche NRW #32 in Tel Aviv und Barcelona


Innere Bewegung und äußere Form
q   Tanzrecherche NRW

oInterview vor Beginn der Recherche


postentwittern

Die Choreografin und Tänzerin Julia Riera-Kresser aus Köln nutzt die Tanzrecherche NRW #32 im Sommer und Herbst 2020 um ihre tänzerische und choreografische Bewegungssprache weiterzuentwickeln. 


Dazu wird sie eintauchen in die Methodik der Gaga Technik. Zunächst reist sie nach Tel Aviv für eine Erforschung der kulturellen Hintergründe des Ursprungsortes des GAGA sowie für Workshops mit dem weltberühmten Batsheva Ensemble. 


Anschließend besucht sie bekannte Gaga-Lehrer in Israel und Barcelona für eine Vertiefung ihrer Erfahrungen und um verschiedene Ansätze der Vermittlung dieser Technik zu studieren, damit sie diese praktisch in ihrer eigenen Arbeit mit Tänzern anwenden kann.


oInterview vor Beginn der Recherche


postentwittern