q   Programme
e
r

Tanzrecherche NRW #27 in Israel


Körper als Waffe – Choreografien des Todes/Choreografien von Krieg und Frieden
q   Tanzrecherche NRW

postentwittern

Im Sommer reisen die beiden Tanzkünstlerinnen Yoshiko Waki und Charlotte Goesaert von der Compagnie bodytalk, Artists in Residence am Theater im Pumpenhaus in Münster, nach Israel.


Für ihre Recherche mit dem Titel »Körper als Waffe – Choreografien des Todes/Choreografien von Krieg und Frieden« studieren sie dort Körper und ihr Bewegungsvokabular in (lebens-)gefährlichen Situationen.


Im besonderen Fokus wird die Technik des Ka'et Ensembles stehen, der einzigen zeitgenössischen jüdisch-orthodoxen Tanz-Compagnie, deren einzigartige Bewegungssprache im religiösen Tanz gründet und Bewegungen als Gebet versteht.


postentwittern