q   Programme
e
r

Refugee Citizen: Kommunale Netzwerke und ländlicher Raum


Fachtagung in Bergkamen
q   Refugee Citizen

oTagungsprogramm


postentwitternteilen

Die Programmreihe »Refugee Citizen« begleitet und untersucht seit 2015 Aspekte kultureller und gesellschaftlicher Entwicklungen infolge der Migration vieler Geflüchteter nach Nordrhein-Westfalen.
 
Nachdem sich die dritte Tagung in Wuppertal den Qualifizierungsstrategien widmete, fragte die vierte Tagung am 23.11.2017 im Rathaus Bergkamen nach den Netzwerken und Kommunikationsplattformen in der kulturellen Praxis mit Geflüchteten.


Die ganztägige Fachveranstaltung beleuchtete mit Vorträgen, Podiumsrunden und Gesprächsforen Strategien diversitätsorientierter und nachhaltiger Teilhabe. Im Fokus standen neue interdisziplinäre Bündnisse, neue und bewährte kommunale und regionale Netzwerke sowie digitale Plattformen. Dabei lag ein besonderes Augenmerk auf dem – oft zu Unrecht? – als defizitär wahrgenommenen ländlichen Raum.


Welche kreativen Ansätze und neuen Konzepte sind hier auch ohne die Ressourcen urbaner Zentren entstanden? Und welche landesweiten und internationalen Netzwerke können auch den strukturschwächeren Räumen hilfreiche Unterstützung bieten? Wie baut man ein nachhaltiges Netzwerk auf, findet die richtigen Partner und gestaltet die Kommunikation transparent für weitere Interessierte? Welche Ressourcen – zeitlich, personell, organisatorisch – sind sinnvoll und notwendig? Welche Strukturen gewährleisten in besonderem Maße Partizipation? Wie lassen sich qualifizierte Vertrauenspersonen als Kommunikatoren in die Prozesse einbinden?

Diese und weitere Fragen wurden mit Praktiker*innen, kommunalen Vertreter*innen, Künstler*innen, Politiker*innen und Experten aus verschiedenen Praxisfeldern der Geflüchtetenarbeit diskutiert.


Eine gemeinsame Veranstaltung von Kultursekretariat NRW Gütersloh, NRW KULTURsekretariat (Wuppertal) und Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Freundliche Unterstützung: Stadt Bergkamen


oTagungsprogramm


postentwitternteilen