Wichtige Hinweise im Zusammenhang mit Covid 19 finden Sie unter Corona aktuell Important information in connection with Covid 19 can be found under Corona aktuell
q   Programme
e
r

Unsichtbare Orte
Kismet – Weit weg zuhause


Multimedia-Installation und Ausstellung mit Arbeiten junger Menschen zwischen zwei Welten in Wuppertal
q   Refugee Citizen

www.unter-wasser-fliegen.de



postentwittern

»Kismet bedeutet, dass wir nur auf den Wellen des Lebens getrieben werden - mal an diesen,mal an jenen Ort.« (Mehmet Gürcan Daimagüler)

Die Multimedia-Ausstellung zeigt mit Bild-, Ton- und Klanginstallationen, Texten sowie Foto- und Bildarbeiten die Ergebnisse eines künstlerisch-kulturellen Projektes mit jungen Menschen aus Afghanistan.


Die meisten von ihnen haben ihre Heimat unbegleitet und noch minderjährig verlassen müssen. Seit drei Jahren leben sie jetzt hier. Unter Wasser fliegen hat sie begleitet auf ihrem Weg in die Selbständigkeit.


Videotagebücher, Fotokollagen, Texte zeigen die Versuche dieser jungen Menschen die Vergangenheit zu verarbeiten und ihre Bemühungen, sich ein neues Zuhause in einem fremden Land aufzubauen.


Ihre Interviews mit gleichaltrigen Jugendlichen und ehemaligen Geflüchteten aus der Zeit der russischen Intervention kontrastieren und bereichern ihre aktuellen Erfahrungen.


Die künstlerische Auseinandersetzung mit ihrem Schicksal hat sehr unterschiedliche Werke hervorgebracht: mal von kraftvoller Intensität, mal von berührender Poesie ... Es ist eine beeindruckende Ausstellung entstanden, die die Besucher*innen zu unsichtbaren Orten zu führt, an denen Begegnung möglich wird.

Projektleitung & Regie: Kordula Lobeck de Fabris
Videoinstallation: Tobias Daemgen

12.–21.12.2018
Rathaus Barmen, Lichthof, Wuppertal


www.unter-wasser-fliegen.de



postentwittern