Wichtige Hinweise im Zusammenhang mit Covid 19 finden Sie unter Corona aktuell Important information in connection with Covid 19 can be found under Corona aktuell
q   Programme
e
r

Internationales Besucherprogramm im ersten Halbjahr 2020


q   Internationales Besucherprogramm

postentwittern

Die für das Frühjahr geplanten Internationalen Besucherprogramme können aufgrund abgesagter Veranstaltungen und der globalen Reisewarnung nicht stattfinden. Wir bleiben vorerst optimistisch für das zweite Halbjahr und stellen an dieser Stelle die Programme vor, die Kulturschaffenden, Journalist*innen, Kurator*innen und Festivalleiter*innen aus aller Welt auch 2020 wieder zahlreiche Möglichkeiten bieten sollten, um die vielfältige Kulturszene Nordrhein-Westfalens kennenzulernen und Kontakte für zukünftige Kooperationen zu knüpfen.

Vom 10. bis 15. März reist die erste Besuchergruppe des Jahres 2020 aus Anlass des 25. Aachener schrit_tmacher Festivals nach NRW und wird die grenzübergreifende Tanzregion Nordrhein-Westfalen, Niederlande und Belgien näher kennenlernen. Über die Veranstaltungen des Festivals hinaus werden im Rahmen der Reise Gespräche mit Expert*innen und Veranstalter*innen sowie Besuche der wichtigen Institutionen aus dem Bereich zeitgenössischer Tanz das Programm abrunden.

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln, das 2020 in Köln stattfinden wird, bietet einer Besuchergruppe vom 25. bis 30. März zahlreiche Gelegenheiten sich mit dem Filmschaffen von Frauen in lokalen und globalen Kontexten zu befassen. Die Gäste werden neben den Veranstaltungen des Festivals Gespräche mit Expert*innen, Veranstalter*innen und Institutionen aus dem Bereich der medialen Künste und Filmschaffen von Frauen führen.

Vermittlungsformate von Musik der Gegenwart werden die internationalen Gäste beschäftigen, die sich aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Festivals ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln vom 29. April bis 4. Mai in NRW aufhalten werden. Über die Veranstaltungen hinaus sind im Rahmen der Reise Gespräche mit Veranstalter*innen, Expert*innen und Musiker*innen geplant.


Mit der barrierefreien Themenreise »ALL IN – Ästhetik und Methoden der inklusiven Darstellenden Künste. Inklusion und Kultur in Nordrhein-Westfalen« sind internationale Kulturschaffende vom 12. bis 17. Mai nach NRW eingeladen, um sich mit lokalen Akteur*innen im Bereich »Inklusion und Kultur« auszutauschen und einen Einblick in die inklusiv orientierte Arbeit von Institutionen und Veranstalter*innen in NRW zu erhalten.

Die 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen sind Thema eines Besucherprogramms vom 13. bis 18. Mai. Im Fokus stehen Film und Videokunst in Nordrhein-Westfalen. Über das Festival hinaus werden die internationalen Gäste Museen und Galerien besuchen, die sich dem Film, aber generell auch der Medienkunst widmen, so dass ein Überblick über die Medienszene in NRW gewonnen werden kann.

Direkt im Anschluss daran reisen internationale Gäste zum Figurentheater-Festival der Nationen FIDENA nach NRW, das 2020 in Bochum, Recklinghausen, Herne und Hattingen stattfinden wird. Bis zum 23. Mai werden sie Veranstaltungen des renommierten Festivals besuchen, die durch Treffen mit Veranstalter*innen, Multiplikator*innen der Szene und Besuche relevanter Institutionen im Bereich Theater und Figurentheater ergänzt werden.


Parallel zu dieser Besuchergruppe findet ein Besucherprogramm zum META Marathon 2020 statt. Das digitale Festival und Reallabor im NRW-Forum Düsseldorf ist ein digitales Happening und eine Einladung an die Teilnehmer*innen, in die nahe Zukunft einzutauchen und an einem offenen, kritischen und kreativen Prozess mitzuwirken. Ergänzt wird der Besuch des Festivals durch Gespräche mit Expert*innen, Künstler*innen und Veranstalter*innen sowie durch Besuche von themenrelevanten Institutionen, Ausstellungen und Museen.

Das im Jahr 2020 von dem Label Overhead Project erstmals stattfindende CircusDanceFestival Cologne ist international das erste Festival, das sich auf die hybride künstlerische Form zwischen Zirkus und Tanz fokussiert. Im Rahmen der Besucherreise vom 28. Mai bis 2. Juni laden das CircusDanceFestival und die Ruhrfestspiele Recklinghausen als Partnerfestival dazu ein, die Zirkusszene an Rhein und Ruhr zu erkunden. Neben dem Besuch der Veranstaltungen sollen Gesprächstermine mit Initiator*innen und künstlerischen Leiter*innen der beiden Partnerfestivals sowie mit weiteren relevanten Institutionen, Künstler*innen und Kompagnien aus dem Bereich Neuer Zirkus und Zirkustanz in NRW stattfinden.


Im Rahmen einer Pressereise zu »30 Jahre Impulse Theater Festival« steht vom 3. bis 8. Juni das Freie Theater im deutschsprachigen Raum im Fokus. Das Besucherprogramm umfasst Aufführungsbesuche beim Showcase Köln und beim ortsspezifischen Impulse-Stadtprojekt in Mülheim an der Ruhr, Besuche der Impulse-Akademie in Düsseldorf mit exklusiven Hintergrundgesprächen, Treffen mit dem Festival-Team sowie Besuche bei Kulturinstitutionen der Region.


postentwittern