q   Programme
e
r

Mai 2019 (III)


Jazz entlang des Rheins – Internationale Szene und neue Talente
q   Internationales Besucherprogramm

www.jazzfest-bonn.de
www.tangible-music.net/label-night-2019



postentwittern

Im Rahmen einer Pressereise zum Thema »Jazz entlang des Rheins – Internationale Szene und neue Talente« war eine internationale Besuchergruppe vom 17. bis 20.05. zu Gast in NRW.

Die sieben Gäste aus Estland, Finnland, Indien, Italien, Norwegen und den USA besuchten das Jazzfest Bonn, das sich als Präsentationsfläche für Jazzmusiker*innen aus regionalen und nationalen Zusammenhängen sowie als Einrichtung zur Förderung des zeitgenössischen kreativen Jazz‘ versteht und in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiern konnte. Neben den Konzerten gab es auch die Möglichkeit, sich mit dem künstlerischem Leiter des Festivals, Peter Materna, auszutauschen.


Anlässlich des bevorstehenden Beethoven-Jubiläums im kommenden Jahr standen auch ein Besuch der Ausstellung BTHVN im Kammermusiksaal und ein Treffen mit Verantwortlichen des Jubiläumsprogramms »BTHVN2020« (Ralf Birkner, Geschäftsführer BTHVN2020, und Dr. Monika Hörig, Leiterin der Pressestelle der Stadt Bonn) auf dem Programm.


Im Rahmen der Reise besuchten die Gäste auch die Tangible Music Label Night im Dortmunder Kult-Jazzclub domicil. Das Kölner Musiklabel Tangible Music veröffentlicht seit 2017 ausgewählte Produktionen aus dem Bereich Jazz und Improvisierter Musik, die vor allem die junge Jazzszene der Stadt Köln abbildet. Die 2019 erstmals in Köln und Dortmund stattfindende Tangible Music Label Night bot umfassende Präsentationsmöglichkeiten für die regionale Szene. Im domicil gab es dazu ein Treffen mit Janning Trumann (Gründer von Tangible Music), Waldo Riedl (Geschäftsführer des domicil) und teilnehmenden Künstler*innen der Tangible Music Label Night 2019.


In Köln trafen sich die Besucher*innen im renommierten Stadtgarten außerdem mit Ulla Oster, Vorsitzende des Europäischen Zentrums für Jazz und Aktuelle Musik und mit der Gründerin und Kuratorin des Winterjazz Festivals, Saxophonisten und Komponistin Angelika Niescier.


Zu Gast waren:
Pompeo Benincasa, Gründer und Künstlerischer Leiter der Associazione Catania Jazz, Catania/Italien 


Dave Cantor, Reviews Editor beim DownBeat magazine, USA 


Ivo Heinloo, Jazzproduzent, Estonian Public Broadcasting – Raadio Tallinn,
Tallinn/Estland 


Ivana Ng, Journalistin, The New York City Jazz Record, USA 


Ernst Wiggo Sandbakk, Generaldirektor des Trondheim Jazzfestivals, Trondheim/Norwegen 


Jaideep Sen, Assistant editor, Indulge – New Indian Express, Chennai/Indien 


Harri Uusitorppa, Journalist, Helsinkin Sangomat/Finnland 


www.jazzfest-bonn.de
www.tangible-music.net/label-night-2019



postentwittern