q   Programme
e
r

Something out there?


Ein Projekt des Ensembles Something out there
q   Fonds Experimentelles Musiktheater

postentwittern

Something Out There ist ein Musiktheater-Ensemble aus Musiker*innen unterschiedlicher Nationalitäten, das hervorgegangen ist aus François Sarhans letztjährigem feXm-Projekt »The Suitcase« am Schlosstheater Moers.

Die Arbeit der Gruppe folgt dem Gedanken, das Zusammenwirken von Text, Klang und Theateraktion im Rahmen gemeinsamer improvisatorischer Prozesses zu erkunden.

In ihrer Besetzung lehnt sich die Gruppe ans Muster einer klassischen Rockformation an.


Ihre Klangsprache verbindet das Idiom zeitgenössischer Avantgarde mit Stilzitaten aus avanciertem Rock.

Mit Unterstützung des feXm und des Essener Maschinenhauses fand sich Something Out There seit Dezember zu mehreren Experimentierphasen im Rahmen einer ersten gemeinsamen Projektentwicklung zusammen.

Im Zentrum der Arbeit mit dem Titel »Something Out There?« steht die tragikomische Figur eines Helden unserer Zeit, den seine Arbeitswelt in einen grotesken Strudel von Verunsicherung und Entfremdung reißt.


Frederick Sakham: Bass & Performance
Jennifer Torrence: Percussion & Performance
Adam Rosenblatt: Percussion & Performance
Primoz Sukic: Gitarre & Performance
Gwen Rouger: Keyboards, Electronics & Performance
François Sarhan: Stimme, Musik, Text, Bühne
Roland Quitt: Dramaturgie

Premiere: 25.05.2019, 20:30 Uhr
Maschinenhaus Essen


postentwittern