q   Aktuelles

Transfer-Künstlerin Freya Hattenberger erhält Gerd Ruge Stipendium 2018



www.freyahattenberger.de


Glückwunsch an Freya Hattenberger! Die Kölner Künstlerin, Teilnehmerin des »Transfer France-NRW 2008-2010«, erhält gemeinsam mit dem KHM-Absolventen Peter Simon und ifs-Absolventin Marita Loosen-Fox das Gerd Ruge Stipendium 2018 für ihr gemeinsames Dokumentarfilmprojekt »Tell Me Your Answer True«.


Der Film will sich mit der bewegten Lebensgeschichte der amerikanischen Poetin Anne Sexton (1928-1974) beschäftigen, die aus den Vororten Bostons bis zum Pulitzer-Preis in New York aufstieg. Sie galt als Pionierin der modernen amerikanischen Poesie; immer wieder versuchte sie, sich aus der schmerzhaften Verstrickung von Wahrheit und Lüge zu befreien – was ihr in der Kunst gelang, aber nicht im wahren Leben.


Mit den seit 2002 vergebenen Stipendien »will die Film- und Medienstiftung NRW talentierten Filmemacherinnen und Filmemachern die Möglichkeit geben, ihre non-fiktionalen Filmideen zu verwirklichen und dazu beitragen, dass anspruchsvolle Kino-Dokumentarfilme entstehen können.


Nach der Zusage haben die Stipendiaten 18 Monate Zeit, ein qualitativ hochwertiges Dokumentarfilmprojekt für das Kino zu entwickeln.« (Quelle: filmstiftung.de)


Freya Hattenberger, die 2011 ihre Fotoserie »Metaphorical Staircase« für das Jahresprogramm des NRW KULTURsekretariats erweitert und zur Verfügung gestellt hat, ist außerdem mit dem Reisestipendium 2018 für Georgien/Armenien des Frauenkulturbüros NRW ausgezeichnet worden.


www.freyahattenberger.de