q   Aktuelles

Transfer International:

Ausschreibung für Kooperationsprojekte zwischen Griechenland und NRW


Bewerbungsfrist: 15.09.2018

oAusschreibung Transfer International

oCall for Applications Transfer International

Das Kooperationsprogramm Transfer International des NRW KULTURsekretariats strebt nachhaltige Arbeits- und Dialogprozesse zwischen internationalen und nordrhein-westfälischen Akteur*innen und Institutionen an.


Das Ziel von konkreter, gemeinsamer Projektarbeit und langfristigem diskursiven Austausch liegt in der Vernetzung unterschiedlicher Szenen und zielt damit vor allem auf die nachhaltige Verbindung von Künstler*innen, Kurator*innen und Institutionen.


Von 2018 bis voraussichtlich 2020 soll Griechenland im Zentrum des nächsten Transfer stehen, und dieser soll gemeinsam mit griechischen und nordrhein-westfälischen Institutionen vorangetrieben werden. Dabei wird sich Transfer International thematisch auf die zwei Schwerpunktthemen des NRWKS Digitale Kultur und Interkultur/Diversität konzentrieren.


In diesem Rahmen unterstützt das NRWKS Kooperationsprojekte zwischen deutschen und griechischen Künstler*innen aller Kunstrichtungen und Institutionen zu den Themen Digitalität und Diversität in Kultur und Gesellschaft. Die Projektträger sind eingeladen im künstlerischen Austausch Verbindendes, aber auch Trennendes herauszuarbeiten.


Bis zum 15.07.2018 waren Künstler*innen, Organisationen aus Griechenland und NRW eingeladen, eine Interessensbekundung inklusive einer allgemeinen Projektskizze an das NRW KULTURsekretariat zu senden.


In einem zweiten Schritt folgt nun die formale Ausschreibung. Die Bewerbungen müssen folgende Elemente beinhalten:


- Künstler*innen, Organisationen und Institutionen aus Griechenland und NRW sind eingeladen, einen formlosen Projektantrag inklusive einer allgemeinen Projektskizze an info​[​at​]​nrw-kultur.de einzusenden.


- Die Anträge müssen auf Englisch verfasst werden.


- Der Antrag muss in digitaler Form spätestens am 15.09.2018, 12.00 Uhr, unter der Adresse info​[​at​]​nrw-kultur.de eingehen. Anträge, die später eingehen, werden grundsätzlich nicht berücksichtigt.

 
- Der Antrag muss ein künstlerisches Projekt enthalten, das in Kooperation von griechischen und nordrhein-westfälischen Künstler*innen bzw. Institutionen entstehen soll.


- Thematisch müssen Digitale Kunst und Kultur und/oder Interkultur/Diversität im Vordergrund stehen.


- Zuwendungsempfänger sind ausschließlich Personen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen, welche die Fördermittel für gemeinsam mit griechischen Partnern (Künstler*innen und Institutionen) zu gestaltende Projekte einsetzen.


- Erforderlich ist eine Kalkulation (Kosten- und Finanzierungsplan), welche die geplanten Einnahmen und Ausgaben enthält sowie den Fehlbetrag, der durch die beantragte Projektförderungssumme von max. 5.000 € ausgeglichen werden soll.


- Der Eigenanteil des Zuwendungsempfängers muss mindestens 10 Prozent der Gesamtausgaben des Projektes betragen.


- Das Projekt muss spätestens im Februar 2019 abgeschlossen werden.

 
---


Ansprechpartner: Georges Paul-Timpanidis
M +49 174 183 92 10
T +49 202 698 2700
timpanidis​[​at​]​nrw-kultur.de


Die gesamte Ausschreibung steht auch hier zum Download bereit.


Die englische Fassung der Ausschreibung finden Sie hier.


oAusschreibung Transfer International

oCall for Applications Transfer International