q   Aktuelles

Stellenausschreibung: Sachbearbeiter*in für das Internationale Besucherprogramm


Bewerbungsfrist: 16.06.2019

oStellenausschreibung als PDF

Die Stadt Wuppertal sucht für das NRW KULTURsekretariat zum nächstmöglichen Termin zunächst befristet für zwei Jahre eine*n Sachbearbeiter*in für das Internationale Besucherprogramm.
 
Das Aufgabengebiet umfasst:
– administratives Projektmanagement, u.a. Vor- und Nachbereiten der Besucherprogramme, Übersetzungsarbeiten sowie Erstellen von englischsprachigen Kurztexten, Pflege von Datenbanken und Pressespiegel, Koordination von Terminen und Einladungen

– deutsch- und englischsprachige Kommunikation mit Partnern und Gästen im In- und Ausland


– Zuarbeit im Finanzwesen des Projektes, insbesondere bei Rechnungen, Reisekostenabrechnungen und Handkasse


– verwaltungsbezogene Aufgaben, insbesondere bei Jahresberichten, Pressespiegel und der Vergabe von Aufträgen und Werkverträgen


– allgemeine Büro- und Recherchetätigkeiten


Vorausgesetzt werden:

– abgeschlossenes Hochschulstudium (BA) aus den Geisteswissenschaften oder Kulturmanagement, beides mit betriebswirtschaftlichen Anteilen oder mindestens zwei Jahren praktische Erfahrung im Kulturmanagement mit Budgetverantwortung/-kontrolle oder ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre mit nachweisbarem Interesse an kulturellen Themen oder Angestelltenlehrgang II bzw. Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt


– Erfahrung im Projektmanagement


– nachweisbar sehr gute englische Sprachkenntnisse in Schrift und Wort


– sehr gute Kenntnisse der gängigen Computerprogramme, insbesondere MS Office (Excel, Word und Outlook)


– Grundkenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel


– gute Kenntnisse der Kulturszene NRWs


– Teamfähigkeit, freundliche und präzise Kommunikation sowie sichere Umgangsformen


– Sensibilität im Umgang mit Künstler*innen und Interesse am Umgang mit Kunstschaffenden aus unterschiedlichen Kulturkreisen


– rasche Auffassungsgabe, strukturiertes Denken sowie eine genaue und verantwortungsbewusste Arbeitsweise


– Organisationstalent und Stressresistenz


Geboten werden neben einem interessanten und verantwortungsvollen Aufgabengebiet in einem motivierten Team:
– Gleitende Arbeitszeit
– eine leistungsgerechte Vergütung
– arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung


Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 LBesG bzw. nach Entgeltgruppe 9 c des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet.


Die Stelle ist mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 bis 25 Stunden zu besetzen. Telearbeit ist nach Absprache im geringen Umfang möglich.


Die Stadt Wuppertal fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen von Personen, unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität.

Die Stadt Wuppertal hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher ist die Bewerbung von Frauen ausdrücklich erwünscht. Als familienfreundlicher Arbeitgeber nimmt die Stadt Wuppertal am Audit Beruf und Familie teil.

Für Informationen und Rückfragen stehen Ihnen Frau Anna-Lisa Langhoff vom NRW KULTURsekretariat, Telefon 0202/698-27 222, oder Frau Birgit Busch vom Haupt- und Personalamt, Telefon 0202/563-7210, gerne zur Verfügung.

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis 16.06.2019 ausschließlich über unser Karriereportal, zu finden unter https://www.wuppertal.de/wuppertalent.


oStellenausschreibung als PDF