q   Aktuelles

Klanglandschaften: Visaverweigerung für zwei kurdische Musiker


Mehmet Atlı & Band gastieren anstelle von Mem Ararat & Friends


Die Konzerte des kurdischen Folk-Barden Mem Ararat am 11.12.2019 im Theater im Pumpenhaus, Münster, und am 12.12.2019 im Theater an der Ruhr, Mülheim, können nicht wie geplant stattfinden: Grund ist die endgültige Visaverweigerung für zwei kurdische Musiker seiner Band.

Stattdessen wird zu denselben Terminen ersatzweise der nicht minder prominente, kurdische Singer-Songwriter Mehmet Atlı & Band spielen.

Im dreizehnten Jahr der populären Konzertreihe »Klanglandschaften« – gemeinsam veranstaltet von Theater an der Ruhr, Theater im Pumpenhaus, NRW KULTURsekretariat und WDR 3 – haben bisher alle Künstler, zumindest nach wiederholten Versuchen, Visa für ihre Konzerte in Deutschland erhalten. 


Der Fall der endgültigen Visa-Verweigerung für die beiden kurdischen Musiker aus dem Ensemble von Mem Ararat, den Gitarristen Deniz Kaya und den Perkussionisten Azad Yılmaz, ist das erste Mal, dass ein Konzert aus Gründen der Einreiseverweigerung nicht stattfinden kann.

Als formelle Begründung führt die Visastelle der Deutschen Botschaft in Ankara einen »mangelnden Nachweis der Verwurzelung« der beiden Musiker in ihrer Heimat an. 

Mem Ararat ist einer der prominenten oppositionellen kurdischen Musiker, der in der jüngeren Vergangenheit verschiedentlich Opfer willkürlicher Auftrittsverbote in seiner kurdischen Heimat war.


Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

11.12.2019, 20:00 Uhr
Münster, Theater im Pumpenhaus
12.12.2019, 20:00 Uhr
Mülheim, Theater an der Ruhr