q   Aktuelles

Internationales Besucherprogramm im August


Ruhrtriennale und Urbane Künste Ruhr
- Neue Perspektiven, neue Visionen

www.ruhrtriennale.de


www.urbanekuensteruhr.de


Das Internationale Besucherprogramm heißt im August ein Gruppe internationaler Gästen willkommen, die sich aus Anlass der Ruhrtriennale und der Urbanen Künste Ruhr mit neuen Perspektiven und neuen Visionen auseinandersetzen und Kontakte in die hiesige Szene knüpfen wollen.

Vom 18. bis 22. August werden die acht Künstler*innen, Kurator*innen, Direktor*innen und Programmmanger*innen aus Bulgarien, Indien, Japan, Portugal, Südafrika, dem Iran und Kongo und den USA nicht nur ausgewählte Produktionen der Ruhrtriennale in Bochum, Essen und Gladbeck und künstlerische Positionen der Urbanen Künste Ruhr im öffentlichen Raum besuchen, sondern auch in Austausch mit den beiden neuen künstlerischen Leiter*innen, Stefanie Carp und Britta Peters, treten.


Das Programm wird ergänzt durch Treffen mit Expert*innen der Szene und Besuche relevanter Institutionen, sowohl im Bereich Theater/Performance, als auch im Bereich Kunst im öffentlichen, urbanen Raum.


So stehen u.a. Besuche der Insel Hombroich, der Raketenstation Hombroich, der Langen Foundation und des Kirkeby Felds in Neuss auf dem Programm.


In Münster werden die Gäste die Direktorin des Skulptur Projekte Archivs im LWL-Museum Kunst und Kultur, Dr. Marianne Wagner, treffen und eine geführte Tour durch die Skulptur-Projekte des vergangenen Jahres erleben.


In Duisburg besichtigen sie die Ausstellung der Urbane Künste Ruhr »Peggy Buth: Vom Nutzen der Angst – The Politics of Selection« in der Ehemaligen Kirche St. Barbara.


www.ruhrtriennale.de


www.urbanekuensteruhr.de