q   Aktuelles

creole – Globale Musik aus Nordrhein-Westfalen


13./14.09.2019 in Dortmund

www.creole-nrw.de


Zehn Bands, ausgewählt aus 35 Bewerbern, präsentieren beim zweitägigen Finale des creole NRW-Wettbewerbs 2019 am 13. und 14.09.2019 im Dortmunder domicil die stilistische Vielfalt der Musikkulturen in NRW:


Traditionelle Spielweisen, moderne Sounds und aufregende Stimmen. creole NRW – das ist immer wieder überraschende Musik mit ost- und südosteuropäischen, lateinamerikanischen, orientalischen und vor allem multinationalen Einflüssen.

Und außer Konkurrenz präsentiert creole NRW: Kavpersaz mit Dilek Alkan.


Kavpersaz sind vier türkischstämmige Musiker an Kaval, Perkussion und Saz bzw. Gitarre. Sie erzählen von anatolischen Sagen wie dem »Schwarzen Schaf«, beziehen mediterrane und westliche Musikkulturen ein und steigern Beethovens »Ode an die Freude« durch unregelmäßige Taktarten bis zum 11/4-Takt. Die Sängerin und Gitarristin Dilek Alkan führt mit ihrer wunderbar lyrischen Stimme, begleitet von Kavpersaz, durch das internationale Repertoire an Melodien und Songs. 


Dazu die besten zehn Bands des Wettbewerbs 2019:
Ansambal Naj
Ayça Miraç Quartett
Dengê Destan
Fire, Rain & Espresso
Jazzmaris
Kioomars Musayyebi Quartett
Margaux und die BANDiten
Ney Trio
RasgaRasga
Tovte

Der Eintritt ist frei!

13.09.2019, 20:00 Uhr
14.09.2019, 19:00 Uhr
Dortmund, domicil

creole – Globale Musik aus NRW ist eine Veranstaltung des Landesmusikrats NRW in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund und dem domicil Dortmund, in Verbindung mit den »Musikkulturen« der NRW Kultursekretariate und mit WDR3,
gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und der DEW21.


www.creole-nrw.de