q   Programme
e
r

Tanzrecherche NRW #16

in Bochum


The Idea of Antidepressive Wear
– Valuable Movements
q   Tanzrecherche NRW

oInterview vor Beginn der Recherche (in englischer Sprache)

oInterview mit Lili Mihajlović Rampre zum Abschluss ihrer Recherche (in englischer Sprache)


posttwittershare

Das Stipendium der Tanzrecherche NRW #16 in Bochum erhielt die slowenische Tanzperformerin Lili M. Rampre, die bereits im April 2015 als Artist in Residence bei der Nachwuchsplattform »Sprungbrett« von tanz nrw 15 gastierte.


Gemeinsam mit dem ebenfalls aus Slowenien stammenden Designer, Musiker und bildenden Künstler Tomaž Tomljanović ging sie von Mitte Oktober bis Ende November 2015 unter dem Titel »The Idea of Antidepressive Wear – Valuable Movements« urbanen Ausdrucksformen und Bewegungen im städtischen Raum nach.


Von besonderem Interesse waren dabei die Verbindungen von Tanz, Street Fashion und Design.


Eine öffentliche Präsentation zum Abschluss der Recherche fand am 29. November 2015 in der Zeche 1 in Bochum statt.
 


Lili Mihajlović Rampre, Choreografin/Performerin/Wissenschaftlerin, Slowenien/Deutschland
 
Tomaž Tomljanovič, Bildener Künstler/Designer, Slowenien

 
Zeitraum: 18.10. – 30.11.2015


Partnerschaftliche Unterstützung bieten Renegade/Pottporus e. V. und das Schauspielhaus Bochum.


oInterview vor Beginn der Recherche (in englischer Sprache)

oInterview mit Lili Mihajlović Rampre zum Abschluss ihrer Recherche (in englischer Sprache)


posttwittershare