q   Programme
e
r

TransUrban


Urban Art in Dortmund, Düsseldorf und Köln
q   Kooperierte Projekte

posttwittershare

Urban Art hat sich als eigenständige Kunstform innerhalbv der zeitgenössischen Kunst inzwischen etabliert und nachhaltig die urbane Landschaft der Metropolen verändert.


Mit ihrem Gemeinschaftsprojekt »TransUrban« setzen sich die Düsseldorfer Galerie Pretty Portal, das Dortmunder Kunstprojekt 44309 Street Art Galley und das vom Kölner artrmx e. V. veranstalteten CityLeaks Urban Art Festival für eine Stärkung dieser jungen Kunstform in NRW ein.


Als Kunstprojekt im öffentlichen Raum konzipiert, lädt »TransUrban« im Rahmen einer Städtetour einen international wirkenden Künstler ein, in den beteiligten Städten zum Thema Gentrifizierung/Strukturwandel ein Mural (künstlerische Fassadengestaltung) zu realisieren.


Bei der Auswahl des Künstlers wird das Kuratorium insbesondere dessen ortspezifische Auseinandersetzung mit den lokalen bzw. nachbarschaftlichen Gegebenheiten berücksichtigen.


Begleitet wird die Gestaltung des Murals durch ein Rahmenprogramm, das sich dem Themenkomplex Gentrifizierung/Strukturwandel diskursiv mit Gesprächsrunden und einem Symposium widmet.


Als Pilotprojekt will TransUrban einen Grundstein für eine NRW-weite Urban-Art-Plattform legen, die in nachfolgenden Projekten weitere regionale Akteure einbeziehen möchte und eine nachhaltige Vernetzung von Akteuren der Urban-Art-Szene in NRW unterstützen.


TransUrban
24.08.-20.09.2015
in Dortmund, Düsseldorf, Köln


posttwittershare