q   Programme
e
r

Das

mediatisierte

Ich


Friedrich Krotz, Hamburg
Kunsthalle Düsseldorf, 24.3.2015
q   Fonds Experimentelles Musiktheater

posttwittershare

Der Wandel von Medien und Kommunikation ist von fundamentaler Auswirkung auf Alltag und Identität, Kultur und Gesellschaft. Er beeinflusst Wissen und Wahrnehmung des Einzelnen, seine Handlungsräume und Sinnkonstruktionen, seine innere Wirklichkeit und seinen Umgang mit anderen Menschen.


Welchen fundamentalen Veränderungen sind alle in diesem Prozess unterworfen? Und wie können wir in ihm die zivilgesellschaftliche und demokratische Kontrolle
wiedergewinnen?


FRIEDRICH KROTZ

ist Professor der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Bremen. Als Kommunikationswissenschaftler, Soziologe und Mathematiker beschäftigt er sich mit der Erforschung der Mediatisierung auf die menschliche Lebenswelt.


posttwittershare