q   Programme
e
r

OktopusGarten


Multimediale Aktion der RaumZeitPiraten auf der KulturTrasse 2017 in Wuppertal
q   Digitale Kultur

www.raumzeitpiraten.com


KulturTrasse 2017



posttwittershare

Vor der imaginären Höhle des träumenden Oktopus, dem Wächter eines neuen, unmöglichen Zeitalters, leuchtet ein kollektiv geformter, post-digitaler Entwurf einer raumgreifenden Multivision, die sich den Wahrnehmungsmustern klassischer Präsentationsformen und Formate entzieht.

 
Eine ortsspezifische, post-apokalyptische Installation aus selbstkonstruierten, optoakustischen Instrumenten, zusammengeflickt aus den physischen Überresten, des psychoaktiven Abfalls und den noch glimmenden Fundstücken der vergangenen, wissenschaftlich und medial zerprägten, digitalen Epoche.


Dezentralisiert, mit seinen Licht- und Klang-Tentakeln durch Raum und Zeit mäandernd, befindet sich der OktopusGarten durch interne Rückkopplungsschleifen in einem Zustand der Selbststimulation, der durch die Gegenwart der Besucher*innen beeinflusst und modifiziert wird und sie mit ihrem digital erweiterten Bewusstsein zurück in ungekannte analoge Welten wirft.


Die RaumZeitPiraten, Tobias Daemgen, Jan Ehlen und Moritz Ellerich, sind ein international anerkanntes Künstlerkollektiv. Seit 2007 sind ihre Aktivitäten auf spielerisch experimentelle Verknüpfungen von Klang, Bild, Objekt, Raum und Zeit ausgerichtet, mit denen sie sich auf eine wechselseitig erweiternde Multimedia-Performance-Surround-Raumschiff-Laboratoriums-Reise zwischen Wissenschaft und Fiktion begeben.
 

02.09.2017, ganztägig
Tunnel Rott auf der Nordbahntrasse, Wuppertal


www.raumzeitpiraten.com


KulturTrasse 2017



posttwittershare