q   Programme
e
r

Afro-Tech Fest – Postkoloniale Dialoge über Technologie


Konferenz und Projektwoche in Dortmund
q   Digitale Kultur

www.hmkv.de



posttwittershare

Die Konferenz und Projektwoche »Afro-Tech« – Postkoloniale Dialoge über Technologie von Hartware Medienkunst e.V. in Dortmund beschäftigt sich vom 20. bis 28.10.2017 in verschiedenen Veranstaltungsformaten mit Künstler*innen und Kulturproduzent*innen aus afrikanischen Ländern, die Technologien nach anderen – nichtwestlichen – Standards denken, imaginieren, propagieren, entwickeln und verwenden.
 
Verknüpft werden diese Überlegungen mit einer Beschäftigung der künstlerischen Bewegung »Afrofuturismus«. Einige der an der gleichnamigen Ausstellung des HMKV beteiligten Künstler*innen und Maker sowie internationale Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen sind eingeladen, ihre Ideen und Ästhetiken zu diskutieren.


In der Projektwoche sollen die Erkenntnisse über Chancen und Probleme neuer, anderer Technologieansätze und Digitalisierungsbemühungen in Workshops aufgegriffen und gemeinsam mit migrantischen, alteingesessenen und studentischen Institutionen diskutiert und angewandt werden.


Konzerte und Performances zum Thema sorgen zudem für eine zugängliche, spielerisch-künstlerische Auseinandersetzung.


Im Rahmen der Projektwoche ist am 26.10. die Lecture-Performance »Afrogalactica« der kanadischen Künstlerin Kapwani Kiwanga im Kino des Dortmunder U zu sehen.


Sie blickt als Anthropologin aus der Zukunft zurück auf die Gründung der Vereinigten Staaten von Afrika und die Entsendung von Afronauten in den Weltraum durch die afrikanische Weltraumbehörde.


20.–28.10.2017, 17:00-22:00 Uhr
Dortmunder U


www.hmkv.de



posttwittershare