q   Programme
e
r

Stadtviertel-Förderung


q   Stadtviertel-Förderung

Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de



postentwittern

Identifkation stärken, die Vielfalt der Stadtgesellschaft in das Blickfeld rücken, Strukturen und Netzwerke fördern: das hat sich das NRW KULTURsekretariat mit einem erstmals 2018 aufgelegten Programm zur Förderung von Stadtvierteln in seinen Mitgliedsstädten auf die Fahne geschrieben.


Antragsteller*innen für Projekte mit diesen Schwerpunkten sind in dezentralen Stadtbezirken ansässige bürgerliche Initiativen, Vereine oder Künstler*innen, die ihr eigenes Viertel und dessen Bedürfnisse am besten kennen.


Wesentliche Voraussetzung für eine Förderung ist ein*e etablierte*r, professionelle*r Tandempartner*in aus dem Bereich Kunst und Kultur, mit der/dem das Projekt gemeinsam durchgeführt wird.


Partner*innen können – je nach Abhängigkeit vom Projekt und dessen Initiator*in – sowohl Institutionen als auch Einzelpersonen sein.


Gemeinsam mit den Kulturämtern oder Kulturbüros werden die Anträge erarbeitet und schließlich durch die Mitgliedsstädte an das NRWKS weitergeleitet. Die entsprechende Mitgliedsstadt beteiligt sich selbst mit 25% der Kosten an der Förderung des Projekts.


Dieser Förderansatz wurde vom Programmausschuss der Mitgliedsstädte des NRWKS entwickelt.

Hinweise für Antragsteller*innen

BITTE BEACHTEN:
Das Fördervolumen für 2019 ist ausgeschöpft!

Gefördert werden Projekte in den Mitgliedsstädten des NRWKS, die von bürgerlichen Initiativen gemeinsam mit einer/m professionellen Kulturakteur*in organisiert werden.


Die Erarbeitung der Anträge erfolgt durch die Projektinitiator*innen ggfs. mit Unterstützung durch das Kulturamt/Kulturbüro der Mitgliedsstadt. Der Antrag wird durch dieses an das NRWKS weitergeleitet und damit zur Förderung empfohlen.


Es gibt keine Antragsfristen.


Die maximale Fördersumme beträgt 2.500 Euro. Die Mitgliedsstadt muss sich mit insgesamt 25 % der Projektkosten beteiligen.


Gefördert werden kann nur, wenn die Grundbedingungen zur Förderung durch das NRWKS erfüllt sind. Ausführliche Informationen dazu finden Sie >>hier.


Anträge/Hinweise zum Förderverfahren


Bei Fragen zur Förderung nutzen Sie bitte zunächst die bereitgestellten Informationen. Unsere Verwaltung steht Ihnen darüber hinaus gerne telefonisch zur Verfügung:

T +49 (0)202 698 27 250
foerderung​[​at​]​nrw-kultur.de



postentwittern