q   Programme
e
r

Next Level

– Festival for Games


12.11. bis 15.11.2020 in Essen

Ansprechpartner

Martin Maruschka
+49 (0) 202 698 27 211
maruschka​[​at​]​nrw-kultur.de

keine Antragstellung möglich


www.next-level.org

Next Level auf facebook



postentwittern

Seit 2010 untersucht das NRW KULTURsekretariat mit »Next Level« interaktive und partizipative Modelle der digitalen Spielekultur und beleuchtet ihre Potenziale und Perspektiven, aber auch ihre Risiken. Längst hat sich das »Next Level – Festival for Games« als bundesweit einzigartiger Resonanzraum für die fokussierte Auseinandersetzung mit der Kunst und Kultur digitaler Spiele etabliert – wie kein anderes Festival wirft »Next Level« ein Licht auf exemplarische Medienkunst im Game-Kontext.


Die insgesamt elfte »Next Level«-Ausgabe findet vom 12. bis 15.11.2020 auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt und präsentiert erneut ein breites Spektrum an Ausstellungen und Installationen, Erlebnisparcours und Performances, Workshops und Werkstätten, Vorträgen und Diskussionen.


Das attraktive mehrtägige Festivalprogramm richtet sich u.a. an Gamer*innen aller Altersklassen, Player*innen aus der GamesBranche, Kunst- und Kulturverantwortliche, Medienkünstler*innen, Akteur*innen aus den Game Studies, Journalist*innen, Medienpädagog*innen sowie Lehrende, Eltern und Kinder.


Der erste Festivaldurchlauf auf Zollverein fand im Herbst 2019 statt und bildete nach jeweils drei Jahren in Köln, Dortmund und Düsseldorf einen inspirierenden Auftakt für einen spannenden dreijährigen Dialog zum digitalen Wandel. Veranstaltet wurde das Festival gemeinsam mit der Stadt Essen und der Stiftung Zollverein sowie vielen weiteren Partnern und mit Förderung durch das Kulturministerium NRW.


Im Zentrum dieses Festivalprogramms stand ein künstlerisch kuratierter Game-Parcours von Sebastian Quack zum Thema Balance. Eng damit verknüpft, band das Live-Spy-Fi-Adventure »THEY Oh!K« des Künstlerduos Ubermorgen, in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Szenische Forschung der Ruhr-Universität Bochum, das gesamte Festivalpublikum ein.


Die HfS Ernst Busch aus Berlin präsentierte gleich mehrere kooperative Games zu gesellschaftspolitischen Themen für zum Teil bis zu 60 Spielende. Das Grimme-Institut und das Mediennetzwerk.NRW versammelten gemeinsam mehr als 100 Fachjournalist*innen, Content Creator*innen und Spieleentwickler*innen zum ganztägigen Austausch.


Während Stipendiat*innen der Akademie für Theater und Digitalität, Dortmund, ihre aktuellen Forschungsergebnisse vorstellten, präsentierten Studierende und Alumni der KHM – Kunsthochschule für Medien Köln ihre Arbeiten.


Spiele des Deutschen Multimediapreises mb21 sowie Schulworkshops, Panels zu Themen wie Games und rechtsradikale Communities und Vorträge, beispielsweise des CAIS – Center for Advanced Internet Studies aus Bochum, ergänzten neben vielen anderen Aktivitäten das Programmangebot.


Ansprechpartner

Martin Maruschka
+49 (0) 202 698 27 211
maruschka​[​at​]​nrw-kultur.de

keine Antragstellung möglich


www.next-level.org

Next Level auf facebook



postentwittern