q   Programme
e
r

Duo Armaos-Rastani


creole-NRW-Gewinner 2017
q   Musikkulturen

https://www.youtube.com/watch?v=8qCfWABAlOA


https://www.youtube.com/watch?v=O5a9Hb1dHQM



postentwitternteilen

»Die Jury würdigte ihr perfektes Zusammenspiel und die Ideen, mit denen sie die Kulturen zusammenbringen. Getrieben von Spielwitz.« Jurybegründung bei Creole NRW 2017
»Eine musikalische Komposition, an die wir uns lange erinnern werden!« Molyvos Arion Gitarrenfestival 2017


Ptolemaios Armaos und Syavash Rastani haben sich im Sommer 2016 kennengelernt. In ihren Konzerten fusionieren die Klänge der Persischen Tonbak mit denen der klassischen Gitarre, zwei Instrumente aus sehr verschiedenen Kulturen. Die beiden jungen Künstler spielen Eigenkompositionen und interpretieren bekannte Stücke klassischer Komponisten.


Ihr Repertoire umfasst zudem Lieder aus der traditionellen Musik. Neben musikalischer Ernsthaftigkeit und spieltechnischer Virtuosität darf dabei auch eine Prise Humor nicht fehlen. Ihre Fusion ist eine Mischung von diversen musikalischen Stilen, die getrieben ist von Leidenschaft und einer spürbaren Spielfreude. Dafür erhielten die beiden den creole-NRW-Preis-2017.


Syavash Rastani, 32 Jahre alt und iranischer Herkunft spielte bereits bei »Musica Sacra International«, »Gaude Mater Festival« und Concertgebouw in Amsterdam. Er ist Mitglied des traditionellen persischen »Ensemble Barbad« sowie bei »Maryam Akhondys Paaz«, wo er die Tonbak auf unkonventionelle Weise benutzt. Dieser musikalische Ansatz bietet ihm die Möglichkeit, als Perkussionist in Europa mit den unterschiedlichsten Musikkulturen zu fusionieren. Im Jahr 2015 nahm er eine Live-CD mit dem WDR auf, die live gesendet wurde. 2016 nahm er eine zweite Live-CD auf, diesmal während der jährlichen Konzertreihe »SYA LIVE«, die er selbst organisiert. Dabei präsentiert er neue Fusionen der Tonbak mit anderen Instrumenten.


Armaos Ptolemaios, 1993 in Athen geboren, begann mit sechs Jahren Gitarre zu spielen und erhielt 2010 sein Gitarrendiplom. Von 2011 bis 2017 absolvierte er an der Kölner Hochschule für Musik und Tanz ein Gitarrenstudium bei Prof. Roberto Aussel und Kammermusik bei Prof. Hans-Werner Huppertz. Er gewann bei internationalen Wettbewerben (Volos, Lesbos, Essen, Thessaloniki etc.) und war Finalist im World Guitar Competition in Serbien. Er spielt in verschiedenen Ländern in und außerhalb Europas mit Solo- und Ensemblewerken aus zahlreichen Kulturen und Stilen, mit klassischer und E-Gitarre, Bouzouki und Baglama. Zudem ist er Mitglied des Cologne Guitar Quartets und Preisträger des Wettbewerbs für die Interpretation zeitgenössischer Musik in Karlsruhe (2015).
 
Besetzung:
Ptolemaios Armaos – Gitarre, Gesang
Syavash Rastani – Tonbak, Daf, Kuzeh


https://www.youtube.com/watch?v=8qCfWABAlOA


https://www.youtube.com/watch?v=O5a9Hb1dHQM



postentwitternteilen