q   Programme
e
r

Babylon Orchestra Soloists


q   Musikkulturen

Babylon ORCHESTRA Soloists:
Hicazz Mandira
Misirlou
Diana Syrse
Babylon ORCHESTRA
www.babylonorchestra.com



postentwitternteilen

Das Babylon ORCHESTRA wurde Anfang 2016 in Berlin von Mischa Tangian (Komponist) und Sofia Surgutschowa (Management) gegründet. Das Ensemble möchte den musikalischen Austausch zwischen Orient und Okzident fördern. Die Musiker*innen kommen u.a. aus Syrien, Iran, Russland Israel und Mexiko. Das Ensemble zählt insgesamt über 20 Mitglieder und gibt Konzerte innerhalb und außerhalb Berlins.
 
Die Babylon ORCHESTRA Soloists sind die kleine Formation des Orchesters, bestehend aus Solist*innen, die in der improvisierten Musik zu Hause sind und auf der Bühne ihre musikalischen Grenzen immer wieder neu erproben. Dafür entwickeln die Mitglieder des Ensembles eigene Kompositionen und Arrangements von Werken aus ihrer jeweiligen Heimat und leisten so auch einen Beitrag zur Verständigung zwischen den Kulturen.


Die Kompositionen lassen sich weder ganz im Orient noch in Europa, sondern in erster Linie in der Moderne verorten. Zwischen Komposition und Improvisation, Kammermusik und Jam-Session, Tradition und Moderne entsteht so ein grooviges Crossover-Programm, das für den multikulturellen Hintergrund der Mitglieder des Babylon ORCHESTRA steht.


Neu ist die Kooperation mit der Sängerin und Komponistin Diana Syrse aus Mexiko City, derzeit Stipendiatin der Akademie Musiktheater Heute der Deutschen Bank Stiftung. Ihr Fokus liegt auf der Komposition von Oper und Musiktheater, ihre Werke wurden in Nord- und Südamerika, Europa und China aufgeführt und als Interpretin hat sie weltweit zahlreiche Auszeichnungen erhalten.


Unter der Leitung von Mischa Tangian erarbeiteten die Babylon ORCHESTRA Soloists eine Fusion von Oriental, World Music und Klassik aus traditionellen Liedern in modernen Arrangements und neuen Kompositionen. Reizvoll ist die Ergänzung der orientalischen Klangfarben und Sprachen durch lateinamerikanische Rhythmen und Texte.
 
   


»Dass sich Ländergrenzen musizierend überwinden lassen, macht das Orchester selbst vor: Aus Italien stammend spielen sie arabische Flöte und Trommel, aus Syrien kommend europäische Streichinstrumente und der deutsch- armenische Komponist arrangiert nun seit einem Jahr orientalische Musik. Endlich erscheint die notorische Frage, woher sie kommen und warum sie jenes Instrument spielen, völlig absurd.« tagesspiegel.de
 
Besetzung:
Alexey Kochetkov (Russland/Israel) – Violine
Mischa Tangian (Russland/Deutschland) – Violine, Keyboard, Leitung, Arrangements
Valentina Bellanova (Italien) – Ney
Romioe Natour (Palästina/Deutschland) – Darbuka/Perkussion
Wassim Mukdad (Syrien) – Oud
Or Rosenfeld (Israel) – E-Bass/Kontrabass
Diana Syrse (Mexiko) – Gast-Sängerin, Komponistin


Babylon ORCHESTRA Soloists:
Hicazz Mandira
Misirlou
Diana Syrse
Babylon ORCHESTRA
www.babylonorchestra.com



postentwitternteilen