q   Programme
e
r

RASTER


Videoinstallation mit Tänzer*innen
q   Kooperierte Projekte

www.kaifobbe.de



Aktuelle Termine
20.01.2018 // ab Dämmerung
Wuppertal

21.01.2018 // ab Dämmerung
Wuppertal

Weitere Termine

postentwitternteilen

Das Raster – eine Methode des Erfassens. Karthographen nutzen sie um Orientierung zu bieten, Fahnder, um Verdächtige zu finden und wir um Menschen und soziale Gruppen einzuordnen. Das Ziel dahinter: Wir wollen die Welt verstehen, uns zurecht finden, uns sicher fühlen. Der Künstler Kai Fobbe stellt mit seinem Projekt RASTER die Methode des Erfassens in Frage: Systematisch und graziös, spielerisch und gravitätisch.
 
Im Fokus: Die Städte Europas, über die sich ein imaginäres Raster legt. Filme, die 100 Orte pro Stadt zeigen. Tänzer*innen, die die Koordinaten der Orte in eigenwillig interpretierter Gebärdensprache mitteilen. Das Projekt RASTER misst Städte Europas neu aus - bietet denen Orientierung, die die Zeichen dekodieren können. Für alle anderen eine verwirrend-packende Darbietung – anmutig, verspielt, inszeniert.


Fünf europäische Städte hat Kai Fobbe bereits mit einem Raster versehen und pro Stadt 100 Orte filmisch aufgezeichnet. Zu sehen unter www.kaifobbe.de/raster.
 
Im Herbst 2017 wird eine erste Projektstudie mit Tänzern im öffentlichen Raum gezeigt. Überlebensgroß werden Videoinstallationen auf Fassenden ausgewählter (Kultur-)Orte in NRW projiziert. Tänzer zeigen in anmutigen Gebärden die Koordinaten ihrer aktuellen Position. Bewegungen, die den Blick auf erfasste (Kultur-)Orte lenken und einen Ausblick auf den Erfassungsprozess geben, der 2018 voranschreiten wird.


Spielorte 2017:
Duisburg, Kulturkirche Liebfrauen
08.–10.12.2017
Oberhausen, Rathaus
20.12.2017
Wuppertal, Heizkraftwerk Barmen
ab 15.12.2017


Konzept und künstlerische Realisation: Kai Fobbe
Tanz: Andrey Berezin/Russland, Blanca Noguerol Ramirez/Spanien, Charlotte Virgile/Frankreich, Chrystel Guillebeaud/Frankreich, Franko Schmidt/Deutschland, Iker Arrue/Spanien, Jan Möllmer/Deutschland, Jean Guillaume Weis/Luxemburg, Mark Sieczkarek/Schottland, Michael Carter/Australien, Eva Pageix/Frankreich, Tsai-Wei Tien/Taiwan, Yendi Nammour/Österreich
Choreografie: Mark Sieczkarek, Kai Fobbe
Kamera: Steffen Bohn, Kai Fobbe


www.kaifobbe.de



Aktuelle Termine
20.01.2018 // ab Dämmerung
Wuppertal

21.01.2018 // ab Dämmerung
Wuppertal

Weitere Termine

postentwitternteilen