q   Programme
e
r

Februar 2017 (I)


Duesseldorf Photo Weekend – Zeitgenössische Fotografie in NRW
q   Internationales Besucherprogramm

postentwitternteilen

Vom 2. bis 5. Februar bot das Internationale Besucherprogramm einer Gruppe von Kurator*innen und Direktor*innen aus Italien, Kuba, Malta, Polen, Schweden und Tschechien die Gelegenheit, sich anlässlich des »Duesseldorf Photo Weekend 2017« intensiv mit der zeitgenössischen Fotografie in NRW zu befassen.


Die Gäste besuchten neben zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen des Photo Weekends, für das bereits zum sechsten Mal über 50 Galerien, Museen, Institutionen und die Düsseldorfer Off-Szene ein Wochenende lang ihre Türen öffneten, auch weitere Institutionen und Museen in NRW.


In Essen traf sich die Gruppe mit dem Leiter der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang, Florian Ebner, und besuchte gemeinsam die Ausstellung »Das rebellische Bild. Situation 1980: Die Kreuzberger ›Werkstatt für Photographie‹ und die junge Folkwang-Szene«.


In Köln stand die Photographische Sammlung der SK Stiftung Kultur auf dem Programm und ein Gespräch mit der Direktorin Gabriele Conrath-Scholl.


Zu Gast waren:
 

Nelson Ramirez de Arellano Conde, Direktor der Fototeca de Cuba, Havanna/Kuba
 
Alessandra Klimciuk, Leiter der Abteilung Kunst und Kultur der Fondazione Stelline, Mailand/Italien
 
Adam Mazur, Freier Kurator und Chefredakteur des Magazyn Szum, Warschau/Polen
  
Michal Novotný, Direktor und Kurator von FUTURA, Prag/Tschechien
 
Alexandra Pace, Gründerin und Direktorin von Blitz, Valletta/Malta
 
Johan Sjöström, Kurator am Konstmuseum, Göteborg/Schweden


postentwitternteilen