q   Programme
e
r

Fonds Neues Musiktheater


Auftragskompositionen, Uraufführungen und Premieren für NRW
q   Fonds Neues Musiktheater


Der »Fonds Neues Musiktheater« wurde eingerichtet, um mehr neue Arbeiten am Musiktheater anzuregen und damit einen Kontrapunkt zum »klassischen« Repertoire zu setzen.


Zur Ermöglichung von Auftragskompositionen, Uraufführungen und Premieren an den Theatern und Opernhäusern in NRW stellt das Kulturministerium des Landes dem NRW KULTURsekretariat jährlich Sondermittel in Höhe von 250.000 Euro für die Häuser zur Verfügung.


Neben Aufträgen für neue Kompositionen werden aus diesem Fonds ebenso Aufführungen jüngerer und zeitgenössischer Werke gefördert. Darüber hinaus ist auch die Förderung von Tanzproduktionen möglich, die vom Klangkörper am Hause live gespielte neue Musik einbeziehen.

Förderanträge 2016

Theater Bielefeld
Teilproduktion im Rahmen der Oper »Dog Days« (David T. Little)
Europäische Erstaufführung: 27.2.2016


Theater Bonn
»Iwein« (Moritz Eggert)
Uraufführung: voraussichtlich Spielzeit 2016/17
Ab 11 Jahren


Landestheater Detmold
»Sogno d'un mattino di Primavera« (Alexander Muno)
Uraufführung: 8.4.2016


Deutsche Oper am Rhein
»Die Schneekönigin« (Marius Felix Lange)
Uraufführung Theater Duisburg: 23.4.2016
Familienoper ab 6 Jahren


theaterhagen
»Tschick«
Kompositionsauftrag an Ludger Vollmer


Oper Köln
»Tree of codes« (Liza Lim)
Uraufführung: 9.4.2016


Oper Köln
»Die Eroberung von Mexico« (Wolfgang Rihm)
Koproduktion mit den Salzburger Festspielen
Premiere: 5.5.2016